Route 26

Racó De Sa Pujada – Es Ram

Gehen

50 min.

Entfernung

2,4 Km.

Unebenheit

87 m.

Schwierigkeit

Schwer

Die Route 26 zeichnet sich durch ihr starkes Gefälle aus, weshalb es empfehlenswert ist, ihr zu Fuß zu folgen und nicht auf dem Fahrrad mit Ausnahme derjenigen, die daran gewöhnt sind, mit ihrem Fahrrad auf abruptem und schlecht erreichbarem Gelände abzufahren. Wir beginnen unsere Route beim Racó de Sa Pujada und gehen allmählich bergauf. Nachdem der Weg die Straße überquert hat, geht er bergab und durchquert eine Waldzone mit Kiefern und Sadebäumen, um am Meer zu enden. Bei Ankunft in Es Ram überrascht uns der Panoramablick auf die gegenüberliegende Seite der Insel, Es Cap: Mit ein wenig Scharfblick können wir seinen winzigen Leuchtturm erkennen. In Es Ram können wir die Stapelplätze betrachten, bei denen es sich um Konstruktionen handelt, die unter dem Namen „Escars“ bekannt sind und dazu dienen, die Boote aus dem Wasser zu ziehen und sie außerhalb des Wassers zu lagern. Es handelt sich um ein System aus schrägen Holzschienen, auf dem das Boot heruntergleitet, um vom Stapel zu laufen. In der gleichen Form dient es als Rampe, um das Boot aus dem Wasser zu ziehen. Häufig wird ein Schutzdach aus Ästen und Holz gebaut, um das Schiff vor Sonne und Regen zu schützen.

Ein kleiner abschließender Spaziergang bringt uns zur Es Caló des Mort, einer kleinen, liebenswerten Bucht mit Platz für einige wenige privilegierte Badegäste.

Andere Routen in Formentera

Alle Routen anzeigen