Offizielle Tourismus-Website Formentera

Route 12

Es Cap – Torrent De S’Alga

Fahrrad

10 min.

Gehen

30 min.

Entfernung

1,8 Km.

Unebenheit

38 m.

Schwierigkeit

Einfach

Knappe zwei Kilometer Weg, rechtwinklig zur Straße von Es Cap, führen zu einem der wenig bekannten und sehr speziellen Plätze der Insel, dem Sturzbach Torrent de S’Alga. Von der Kreuzung von Es Cap aus gehen wir weiter in Richtung Camí de Can Parra auf einem von Trockensteinmauern gesäumten Weg.  Dieser Pfad, der in typischen Zickzacklinien verläuft und uns in jeder Biegung etwas Neues zu bieten hat, dient auch als Bachbett: Er leitet mit geringem, konstantem Gefälle das Regenwasser ins Meer.

Schließlich kommen wir nach Torrent de S’Alga mit den typischen, sehr gut erhaltenen Bootshütten, in denen die Fischer ihre Boote vor dem Regen und dem Meer schützen. Kahle, trockene Äste von Sadebäumen sind zwischen Steinen am Ufer eingesteckt. Daran hängen an exakt gebauten Holzstrukturen Fische zum Trocknen. Es handelt sich um eine alte Technik, mit der die Fischer den Fisch trockneten, um ihn das ganze Jahr über zu verwenden. Wenn der Fisch getrocknet ist, wird er auf dem Feuer gebraten, zerkleinert und in Gläsern mit Olivenöl aufbewahrt. Dieser „peix sec“ (Trockenfisch) ist die bekannteste Zutat des Gerichts ensalada payesa (Bauernsalat), das man in zahlreichen Restaurants der Insel bekommt.