Offizielle Tourismus-Website Formentera

Route 10

Es Cap – Es Garroveret

Fahrrad

55 min.

Gehen

165 min.

Entfernung

9,4 Km.

Unebenheit

63 m.

Schwierigkeit

Mittleres

Dieser Fußmarsch von etwas mehr als 9 Kilometern verläuft parallel zur Straße durch die angenehme Gegend von Can Parra, biegt auf halber Strecke auf den alten Weg ab, der nach Es Cap führte, und endet beim berühmten Leuchtturm und dem Wachturm von Es Garroveret.

Bei der Wanderung durch Can Parra treffen wir auf ein Stück ländliches Formentera mit Trockensteinmauern, die die Felder begrenzen, einige traditionelle Häuser und kleine Viehherden, die meist der Selbstversorgung der Familien dienen. Nach dem Überqueren der Straße folgen wir dem alten Weg von Es Cap, auf dem wir zeitweise wahrscheinlich vergessen, dass es den Tourismus auf der Insel gibt.

Wenn wir stets in Richtung Süden gehen, stößt unsere Route mit der Straße zusammen, wo wir auf die prähistorische Stätte von Cap de Barbaria treffen. Diese ganze geografische Zone war in der frühen und mittleren Bronzezeit dicht besiedelt (um 1600-1000 v. Chr.). Davon zeugen die etwa zwanzig Fundorte aus jener Zeit, von denen drei ausgegraben wurden. Cap de Barbaria II ist die größte dieser Fundstätten, eine Struktur mit komplexem Grundriss und verschiedenen Anbauten. Cap de Barbaria I und III hingegen waren Konstruktionen mit einfacherem Grundriss.